Auskunfts-, Berichtigungs- oder Löschungsgesuche für Informationssysteme von fedpol

fedpol betreibt kein übergreifendes Informationssystem der Polizei, sondern einzelne anwendungsspezifische Systeme. Zu den von fedpol betriebenen Informationssystemen gehören unter anderem:

  • RIPOL - nationales Fahndungssystem (nationale und internationale Fahndungen), 
  • IPAS - Verzeichnis der Geschäfte, die bei fedpol eingehen (Mitteilungen aus dem Nachrichtenaustausch mit Interpol; Informationen zu erkennungsdienstlichen Behandlungen), 
  • HOOGAN - Hooliganismus-Informationssystem, 
  • N-SIS - nationaler Teil des Schengener Informationssystems.
  • JANUS - Informationssystem der Bundeskriminalpolizei
  • GEWA - Daten der Meldestelle für Geldwäscherei

fedpol bearbeitet das Gesuch einer auskunftssuchenden Person, nachdem diese sich mittels Kopie eines gültigen amtlichen Ausweises identifiziert hat.

Wenn Sie ein Auskunftsgesuch zu einem von fedpol betriebenen Informationssystem einreichen möchten, können Sie dies schriftlich unter Angabe einer Postadresse und unter Beilage einer Kopie eines aktuellen offiziellen Ausweises (Pass, Identitätskarte oder Ausländerausweis) an die folgende Adresse tun:

Bundesamt für Polizei
Datenschutzbeauftragte
Nussbaumstrasse 29
3003 Bern

Für Ihr Gesuch können Sie die Mustervorlage des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) verwenden

nach oben Letzte Änderung 15.09.2014