Korruption

Schlagwörter: Korruption

Was ist Korruption?

Korruption bezeichnet missbräuchliche Handlungsweisen durch Personen in Vertrauensstellungen in der öffentlichen Verwaltung, der Politik, der Justiz, der national und international tätigen Unternehmen oder in nicht wirtschaftlich orientierten Organisationen (Vereinen, Stiftungen), um einen ungerechtfertigten materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen.

Dies kann beispielsweise den öffentlichen Bereich bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen und Konzessionen betreffen. Korruption kann aber auch unter Privatpersonen erfolgen, wenn etwa Mitarbeitende eines Konkurrenzunternehmens bestochen werden.

In diesem Zusammenhang können als ungerechtfertigte Vorteile insbesondere Vergünstigungen, Einladungen, Geschenke, Geld aber auch neue Funktionen und Stellungen in der öffentlichen Verwaltung oder Privatwirtschaft genannt werden.

Wie kann ich einen Korruptionsverdacht melden?

Auf der Whistleblowing-Plattform der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) können Sie Korruptionshandlungen in der Bundesverwaltung und in bundesnahen Organisationen anonym melden.
Whistleblowing Plattform

Wenn Sie eine Strafanzeige wegen Korruptionshandlungen in der Bundesverwaltung oder in bundesnahen Organisationen einreichen möchten, können Sie schriftlich Kontakt mit der Bundesanwaltschaft aufnehmen. Anonyme Meldungen sind auf diesem Weg nicht möglich.
Strafanzeigen Bundesanwaltschaft

Die fedpol Integrity Line wurde per 01.01.2019 eingestellt. Wenn Sie strafrechtlich relevante Korruptionshandlungen beim Bund fedpol melden möchten, können Sie schriftlich Kontakt mit uns aufnehmen. Anonyme Meldung sind auf diesem Weg nicht möglich.
Kontakt fedpol
 

Wenn Sie Hinweise auf Korruptionshandlungen in der Kantonsverwaltung haben, wenden Sie sich bitte an die Kantonspolizei.

Wenn Sie Hinweise auf Korruptionshandlungen im Ausland haben, wenden Sie sich bitte an die Polizei im betreffenden Staat.  

Weitere Infos

nach oben Letzte Änderung 28.12.2018