Suche nach vermissten und verschwundenen Personen

Schlagwörter: Personensuche

Ein Albtraum für jeden Angehörigen: Eine nahestehende Person ist nicht erreichbar oder nicht mehr auffindbar. fedpol koordiniert verschiedene Fälle von vermissten Personen mit den Kantonen und dem Ausland. fedpol ist ausserdem die zentrale Anlaufstelle beim Verdacht auf Verschwindenlassen. Vermisste Personen sind nicht gleichzusetzen mit verschwundenen Personen. 

Vermisste Personen

Sie vermissen eine Ihnen nahestehende Person? Wenden Sie sich umgehend an die nächstgelegene Polizeistelle, um eine Vermisstenanzeige zu machen. Dies kann am Schalter oder aber per Telefon unter der Notrufnummer 117 erfolgen.

Vermisstenfälle sind für die Angehörigen eine sehr starke Belastung. Das ist der Polizei bewusst und sie setzt alles daran, vermisste Personen ausfindig zu machen. Ihre örtliche Polizeistelle entscheidet über alle weiteren Schritte in einem Vermisstenfall. Auch darüber, ob eine Öffentlichkeitsfahndung gemacht wird.

Vermisste Personen werden stets in den polizeilichen Datenbanken ausgeschrieben. fedpol unterstützt die Kantone bei Fahndungen nach vermissten Personen im In- und Ausland und koordiniert verschiedene Fälle von vermissten Personen. Eine Vermisstenanzeige kann jedoch nicht bei fedpol direkt erfolgen.  

Kindsentführungen

Ihr Kind ist nach der Schule nicht nach Hause gekommen oder aber nicht zum vereinbarten Zeitpunkt von einem Elternteil zurückgebracht worden? Melden Sie dies umgehend der nächstgelegenen Polizeistelle am Schalter oder aber per Telefon unter der Notrufnummer 117, welche über die weitere Schritte und Massnahmen entscheidet. Die Polizei kann seit dem Jahr 2010 einen speziellen nationalen Entführungsalarm auslösen, um nach vermissten Minderjährigen zu suchen.

Mehr Informationen zum Entführungsalarm finden Sie unter der Rubrik
Entführungsalarmsystem

fedpol koordiniert auch bei vermissten Kindern die Zusammenarbeit zwischen den polizeilichen Partnerbehörden im In- und Ausland und unterstützt die Polizeistellen bei der Auslösung eines Entführungsalarms.

Verschwundene Personen

Sie vermuten, dass eine Ihnen nahestehende Person in der Schweiz verschwunden ist?

Verschwundene Personen sind nicht gleichzusetzen mit vermissten Personen: Beim Verschwindenlassen handelt es sich um Freiheitsentzüge, die durch den Staat oder mit dessen Billigung begangen werden mit dem Ziel, diese auch zu verschleiern.

Sie müssen Ihren Verdacht auf Verschwindenlassen daher zwingend begründen und bei fedpol folgendes Informationsgesuch einreichen.

Informationsgesuch

Füllen Sie das Gesuch gut leserlich in Blockschrift aus und senden Sie es uns unterschrieben per E-Mail oder auf dem Postweg:

Bundesamt für Polizei fedpol
Internationale Identifizierungen
Nussbaumstrasse 29
3003 Bern

Das Gesuch ist ausschliesslich für Personen, die befürchten, dass ihnen nahestehende Menschen Opfer eines Verschwindenlassens geworden sind. Vermisstenanzeigen müssen bei der nächsten Polizeistelle oder unter der Notrufnummer 117 erfolgen.

Dokumente

Links

nach oben Letzte Änderung 09.01.2017