Global Entry-Programm

10 Schritte zum Global Entry-Programm der USA

Global Entry Programm: Interviewmöglichkeiten in der Schweiz

Die Zoll- und Grenzschutzbehörde der USA wird vom 27. November 2017 bis zum 8. Dezember 2017 Interviews für die Teilnahme am Global Entry-Programm in der Schweiz durchführen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in der Schweiz.

Reisende stehen an Global-Entry-Automaten an einem internationalen Flughafen
Global-Entry-Automaten an internationalen Flughäfen vereinfachen das Einreisen in die USA (Foto: James Tourtellotte)

Global Entry bietet eine Reihe von Vorteilen für die Einreise in die USA. Die Zoll- und Grenzschutzbehörde der USA hat das Global Entry-Programm ins Leben gerufen, um vielreisenden Personen die Einreise auf US-amerikanischen Flughäfen zu vereinfachen. Nach der Zulassung zum Programm erfolgt die Einreise an einem Automaten-Kiosk. Es entfallen damit auch die mitunter langen Wartezeiten beim Betreten amerikanischen Bodens.

Um am Programm teilzunehmen, ist jedoch eine polizeiliche Sicherheitsüberprüfung im Herkunftsland und in den USA notwendig. In der Schweiz übernimmt fedpol diese Sicherheitsüberprüfung.

Sie sind Schweizer Staatsangehörige/r und möchten am Global Entry-Programm der USA teilnehmen?
So müssen Sie vorgehen.
 

1. Einwilligungserklärung für Sicherheitsüberprüfung geben

Wir benötigen Ihr Einverständnis für die Überprüfung der polizeilichen Informationssysteme (RIPOL und SIS) sowie für die Weitergabe einiger Personendaten in die USA.
Lesen und unterschreiben Sie hierfür die Einwilligungserklärung. Geben Sie auf der Einwilligungserklärung wie vorgesehen Ihre Postadresse an.

2. Legen Sie der Einwilligungserklärung eine Kopie Ihres Reisepasses bei

3. Sie brauchen weiter einen aktuellen Strafregisterauszug

Bestellen Sie unter folgendem Link einen Strafregisterauszug beim Bundesamt für Justiz BJ.
Strafregisterauszüge 

4. E-Mail an fedpol

Scannen Sie die Einwilligungserklärung, die Kopie Ihres gültigen Schweizer Reisepasses sowie den unbeglaubigten Strafregisterauszug ein und stellen Sie uns die Dokumente per Formular zu.

Nachname(n)
Vorname(n)
Ihre E-Mail-Adresse
Einwilligungserklärung
Strafregisterauszug
Kopie Ihres Reisepasses
Captcha

Alle Felder, die mit * gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden. 

   

Alternativ können Sie uns die Dokumente auch per Post an folgende Adresse senden: Bundesamt für Polizei (fedpol), Abteilung Recht und Datenschutz, Global Entry Programm, Nussbaumstrasse 29, 3003 Bern.

Die Bearbeitung der Anmeldungen für die Sicherheitsüberprüfung erfolgt chronologisch nach Eingang.

5. Vorprüfung und Rückmeldung von fedpol

Wenn kein Eintrag in den Polizeidatenbanken existiert, erhalten Sie eine schriftliche Mitteilung von fedpol und Ihnen werden sämtliche eingereichten Unterlagen retourniert. Nach erfolgreicher Vorprüfung durch fedpol gelten Sie als sogenannter „Low-Risk-Traveler“.

Wenn ein Eintrag in den Polizeidatenbanken existiert, erhalten ausschliesslich Sie eine schriftliche Mitteilung von fedpol. Sämtliche eingereichten Unterlagen werden ebenfalls retourniert. In diesem Fall erfolgt keine Bekanntgabe an eine in- oder ausländische Behörde.

6. Gebühr zahlen

Für die Vorprüfung in der Schweiz erhebt fedpol eine Gebühr von 100 Franken. Sie erhalten mit der Rückmeldung von fedpol eine Rechnung, die Sie innert 30 Tagen begleichen müssen.

7. Weitergabe von Personendaten in die USA

Wenn kein Eintrag in den polizeilichen Informationssystemen und im Strafregister besteht, gibt fedpol Vornamen, Namen, Geburtsdatum sowie die Passnummer den zuständigen US-Behörden bekannt.

fedpol speichert keine Personendaten und legt auch keine Datensammlung über die durchgeführten Vorprüfungen an.

8. Überprüfung durch die Zoll- und Grenzschutzbehörde der USA

Bei positiver Rückmeldung durch fedpol, können Sie sich unter folgendem Link bei den US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde für die Sicherheitsprüfung der US-amerikanischen Behörden anmelden.
Global Online Enrollment System

Wenn Sie sich erstmalig anmelden, legen Sie bitte, als „New GOES User“, einen neuen Account an.

Die amerikanischen Behörden entscheiden eigenständig über die definitive Zulassung zum Programm. Die US-Behörden verlangen 100 Dollar für die Teilnahme am Programm.

9. Abgabe der biometrischen Daten zwingend auf US-Boden

Nach der Anmeldung auf der amerikanischen Webseite, vereinbaren Sie mit den zuständigen US-Behörden einen Termin (empfohlen: 30 Tage). Wird der Termin nicht innerhalb von 120 Tagen vereinbart, verfällt die Teilnahme.

Bei Ihrer nächsten Einreise in den USA müssen Sie Ihre biometrischen Daten auf einem US-amerikanischen Flughafen abgeben. Dies bedeutet, dass ein Foto von Ihnen gemacht wird und Sie Ihre Fingerabdrücke abgeben müssen. Diese Prozedur durchlaufen Sie nur bei der ersten Einreise.

10. Einreise als Teilnehmer des Global Entry Programms

Als Teilnehmer des Global Entry Programm können Sie fortan an einem Automaten-Kiosk Ihre Einreise in die USA jeweils abwickeln. Ihre Teilnahme bleibt 5 Jahre gültig. Das Verfalldatum ist 5 Jahre ab Ihrem nächsten Geburtstag.

Global Entry beschleunigt die Einreiseprozedur, ersetzt jedoch weder ein US-Visum noch die ESTA-Reisegenehmigung.

Zu beachten gilt, dass das Datenschutzrecht in den USA nicht mit demjenigen der Schweiz vergleichbar ist. Sie müssen sich bewusst sein, dass die Personendaten, welche in die USA bekanntgegeben werden, nicht mehr durch fedpol oder sie selbst kontrollierbar sind. Die US-amerikanische Gesetzgebung kann vorsehen, dass weitere US-Behörden die bekanntgegebenen Personendaten erhalten oder sie von der Grenzschutzbehörde für weitere Zwecke bearbeitet werden.
 

nach oben Letzte Änderung 26.10.2017