Direktionsbereich Bundessicherheitsdienst

Aufgaben

Der Direktionsbereich Bundessicherheitsdienst (BSD) unter der Leitung von Michael Kläy nimmt sicherheitspolizeiliche Aufgaben in den Bereichen Sicherheit von Personen sowie Sicherheit von Gebäuden wahr und unterteilt sich in fünf Abteilungen:

Schutz internationale Besuche und Konferenzen: Der BSD ordnet Sicherheitsmassnahmen zugunsten völkerrechtlich geschützter Personen (z.B. Staats- und Regierungschefs, Minister, Mitglieder von Königshäusern) an, die sich in der Schweiz aufhalten. Zu diesen Aufenthalten zählen Staatsbesuche, internationale Konferenzen, Arbeitsvisiten, Höflichkeitsbesuche und Privataufenthalte. Die Umsetzung der Schutzaufträge wird durch die örtlich zuständigen Polizeikorps wahrgenommen.

Schutz Personen des Bundes und ausländische Vertretungen: In Zusammenarbeit mit den kantonalen Behörden ist der BSD für die Sicherheitsmassnahmen zugunsten der zu schützenden Personen des Bundes (Magistrate, Parlamentarier, Bundesangestellte) zuständig. Im Bereich ausländischer Vertretungen werden Sicherheitsmassnahmen für internationale Institutionen und Organisationen sowie für die diplomatischen Vertretungen und deren Personal in der Schweiz angeordnet.

Sicherheitsbeauftragte Luftverkehr: Die Rekrutierung, die Ausbildung und die Einsätze von Sicherheitspersonal an Bord von schweizerischen Luftfahrzeugen im internationalen gewerbsmässigen Luftverkehr und an bestimmten Bodenstationen im Ausland obliegt der Verantwortung des BSD.

Führung und Analyse: Die Abteilung Führung und Analyse unterstützt die Leitung BSD in rechtlichen, administrativen, finanziellen und strategischen Belangen. Zudem werden der Chef und die Abteilungen des BSD über die Sicherheitslage in ihren Verantwortungsbereichen informiert und erhalten dadurch Grundlagen für Personen- und Objektschutzmassnahmen.  

Sicherheit von Gebäuden: Der BSD sorgt für die Sicherheit der Gebäude der zivilen Bundesverwaltung, der privaten Bundesratsdomizile sowie der Objekte gefährdeter Bundesangestellter. Hierzu werden bauliche, technische und organisatorische Sicherheitskonzepte erstellt. Zudem betreibt er das Einvernahmezentrum des Bundes, sorgt für die Sicherheit im Parlamentsgebäude und die Zutrittskontrolle der Bundeshäuser. Der BSD führt die Alarmzentrale der Bundesverwaltung, bei der verschiedenste Notfallmeldungen wie z.B. Meldungen von Überfall-, Einbruch-, und Brandmeldeanlagen eingehen und verarbeitet werden.

Links

  • Jahresberichte fedpol
  • Schutz und Sicherheit
  • Botschaftsschutz
  • TIGER & FOX

    Bern. Die heute unter den Namen "TIGER" und "FOX" bekannten Sicherungseinsätze im Luftverkehr wurden 1970 ins Leben gerufen. Das Bundesamt für Polizei erstellt in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt die Richtlinien über die Aufgaben der Sicherheitsbeauftragten. Für diese Sicherungseinsätze werden unter anderem Angehörige kantonaler und städtischer Polizeikorps, des Grenzwachtkorps’ sowie solche der Militärischen Sicherheit eingesetzt.

nach oben Letzte Änderung 29.06.2017