Gefährliche Gegenstände

Gefährliche Gegenstände im Sinne des Waffengesetzes eignen sich zur Bedrohung oder Verletzung von Menschen wie Werkzeuge, Haushalt- und Sportgeräte (wie Hammer, Axt, Baseballschläger etc.). Das Tragen und Mitführen solcher Gegenstände ist verboten, wenn nicht glaubhaft gemacht werden kann, dass dies durch die bestimmungsgemässe Verwendung oder Wartung der Gegenstände gerechtfertigt ist.

Missbräuchlich getragene gefährliche Gegenstände können von der zuständigen Behörde beschlagnahmt und eingezogen werden.

Keine gefährlichen Gegenstände sind Taschenmesser (wie etwa das Schweizer Armeetaschenmesser).

Rechtliche Grundlagen

nach oben Letzte Änderung 29.08.2014

Kontakt

Bundesamt für Polizei
Zentralstelle Waffen
Nussbaumstrasse 29
CH-3003 Bern
Fax
+41 58 464 79 48
Kontakt