Finanzhilfen

finanzhilfe

Der Bund setzt sich für eine langfristige und nachhaltige Präventions- und Sensibilisierungsarbeit gegen Menschenhandel ein und unterstützt in diesem Bereich sowohl einzelne Projekte, wie auch die Organisationen selber. Ab 2015 stehen zu diesem Zweck jährlich CHF 400‘000.- zur Verfügung. Davon sind CHF 300‘000.- für die Unterstützung von Organisationen oder deren regelmässigen Aktivitäten bestimmt. Die restlichen CHF 100‘000.- werden für projektbezogene Einzelmassnahmen eingesetzt.

Die tatsächlich verfügbaren Gelder hängen letztendlich jedoch von der Höhe des jährlich vom Parlament bewilligten Budgets ab.


nach oben Letzte Änderung 02.06.2015

Kontakt

Bei Verfahrensfragen:

Bundesamt für Polizei
Nussbaumstrasse 29
CH-3003 Bern
T
+41 58 462 12 03
Fax
+41 31 312 25 79
Kontakt

Bei Fragen zum Inhalt der Projekte:

Bundesamt für Polizei
Nussbaumstrasse 29
3003 Bern
T
+ 41 58 463 57 02
Fax
+41 31 312 25 79
Kontakt