Meldeformular

Verdacht des Kindersextourismus

Wenn Sie anlässlich Ihres Ferienaufenthaltes im Ausland Zeuge eines Ereignisses im Zusammenhang mit sexueller Ausbeutung von Kindern durch Touristen werden, dann können Sie dieses Formular ausfüllen, damit die zuständigen Behörden umgehend die erforderlichen Massnahmen einleiten können.
Ihre Angaben werden vertraulich behandelt.


Bedingungen zur Benutzung des Formulars

Die missbräuchliche Verwendung dieses Formulars, insbesondere die falsche Anschuldigung (Art. 303 StGB) oder die Irreführung der Rechtspflege (Art. 304 StGB), wird strafrechtlich verfolgt.
Ihre Angaben können der zuständigen Justizbehörde übermittelt werden.

Die Angaben zu ihrer Person können zu polizeilichen Zwecken bearbeitet werden (Art. 3 Bst. e DSG)


Ihre Angaben

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie von der zuständigen Justizbehörde kontaktiert werden.

Vorname
Familienname
Adresse
Wohnort
Telefonnummer
E-mail
Alle Felder, die mit * gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden

Wer?

Informationen über die Personen

Verdächtiger/Verdächtige
(z.B. Identität, Geschlecht, Nationalität, Wohnsitz, Alter, Sprache(n), Kennzeichen, Flug Nr. usw.)
Opfer
(z.B. Identität, Geschlecht, Nationalität, Wohnsitz, Alter, Sprache(n), Kennzeichen usw.)

Was?

Welche Ereignisse wurden festgestellt?

Wo?

Ort des Ereignisses

Land
Stadt/Dorf
Region
Hotel/Pension/andere
Adresse
Bemerkungen

Wann?

Datum
Zeit

Welche Massnahmen wurden am Ereignisort ergriffen?

Haben Sie festgestellt, dass Drittpersonen (z. B. Hotelpersonal, Hotelkunden, Polizeibeamte, usw.) gegen den Verdächtigen vorgegangen sind?
Wenn ja, bitte liefern Sie detaillierte Angaben hierzu.

Andere Besonderheiten

Wenn Sie uns Fotos zustellen möchten, vermerken Sie dies im unten stehenden Feld.
   

nach oben Letzte Änderung 27.08.2014