Emre Ertan wird Vizedirektor von fedpol und Chef des Direktionsbereichs Polizeisysteme und Identifikation PSI

Schlagwörter: Behörden

Medienmitteilungen, fedpol, 29.01.2019

Emre Ertan wird per 1. Mai 2019 neues Mitglied der Direktion von fedpol und Chef des Direktionsbereichs Polizeisysteme und Identifikation (PSI). Der 44-Jährige Familienvater ist aktuell stellvertretender Kommandant der Neuenburger Polizei, mit dem Grad eines Oberstleutnants.

Nach seinem Forensik-Studium an der Universität Lausanne legte Emre Ertan eine bemerkenswerte Laufbahn hin und hat dabei Projekte realisiert, die verschiedenen Schweizer Sicherheitsbehörden zu Gute kommen. National wie international bestens vernetzt, bringt Emre Ertan ein sehr grosses Know-how aus dem Bereich der Polizeisysteme mit. Ein Bereich, für den er bei fedpol verantwortlich sein wird.

Als nationales Kompetenzzentrum für Polizeisysteme und Identifikation bietet fedpol ihren Kunden sichere und leistungsstarke Spezialanwendungen. Sie ist für die Produktion der Schweizer Ausweispapiere und die Rechtmässigkeit des Waffen- und Sprengstoffhandels verantwortlich.

In diesen Bereichen stehen in den kommenden Jahren zahlreiche Herausforderungen an. fedpol freut sich, für deren Bewältigung auf eine Persönlichkeit wie Emre Ertan zählen zu können, der mit seinen Kompetenzen auch die Geschäftsleitung stärken wird.

Emre Ertan übernimmt die Stelle per 1. Mai 2019.

Weitere Infos

nach oben Letzte Änderung 29.01.2019

Kontakt

Kommunikation fedpol
T
+41 58 463 13 10
Kontakt