Ein weiterer Schritt in Richtung neue Identitätskarte

Schlagwörter: Ausweise

Informationen, fedpol, 15.01.2019

fedpol und das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) bereiten derzeit alles vor, um die neue Schweizer Identitätskarte wie vorgesehen im Jahr 2021 in Umlauf zu bringen.

Identitätskarte (Ausschnitt)
(Bild: Christian Beutler/Keystone)

Die Schweiz zeichnet sich schon immer durch Identitätsdokumente aus, die dank hervorragender Sicherheitsmerkmale sehr gut gegen Missbrauch und Fälschung geschützt sind. fedpol und das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) bereiten derzeit alles vor, um die neue Schweizer Identitätskarte wie vorgesehen im Jahr 2021 in Umlauf zu bringen.

Im April 2018 war das Projekt zur Vergabe ausgeschrieben worden. Den Zuschlag erhielt die im Kanton Aargau ansässige Filiale der Gemalto-Gruppe. Diese Generalunternehmerin hat mit dem wirtschaftlich vorteilhaftesten Angebot überzeugt und die Zuschlagskriterien am besten erfüllt. Die Auftragsvergabe ist heute auf simap.ch, der elektronischen Plattform für Beschaffungswesen in der Schweiz, veröffentlicht worden. Ab diesem Zeitpunkt läuft die Rekursfrist von 20 Tagen.
simap.ch

Die Generalunternehmerin muss die notwendige Ausrüstung für die Herstellung der neuen Identitätskarte bereitstellen und den Betrieb und die Instandhaltung dieser Infrastruktur gewährleisten. Die Herstellung und Erfassung der persönlichen Daten auf die Identitätskarte wird vom BBL vorgenommen. Die Bundesbehörden behalten somit die vollumfängliche Kontrolle über die persönlichen Daten von Schweizer Staatsangehörigen sowie über das gesamte Herstellungsverfahren.
Medienmitteilung vom 20. Dezember 2017

Die Europäische Union prüft derzeit die Möglichkeit, ihre Mitgliedstaaten zur Einführung einer Identitätskarte mit einem Datenchip zu verpflichten. Obwohl die Schweiz kein EU-Mitglied ist, verfolgt sie aufmerksam die geführten Diskussionen innerhalb der Europäischen Union und bewertet, wie sie sich auf die neue Identitätskarte auswirken. Der abgeschlossene Vertrag für die Herstellung der neuen Schweizer Identitätskarte beinhaltet die Option, die Identitätskarte gegebenenfalls mit einem elektronischen Chip zu versehen.

Die Schweiz stellt jährlich rund 825'000 Identitätskarten her.

nach oben Letzte Änderung 15.01.2019