Die Attacke in München hat keinen Bezug mit der Schweiz

Informationen, fedpol, 23.07.2016

Nach der tragischen Attacke in München hat fedpol dieses Wochenende ihre operative Task-Force aktiviert. Alle Sicherheitsbehörden in der Schweiz standen im engen Kontakt. Die deutschen Behörden haben bisher keinen Bezug des Täters zum IS festgestellt. Dies erklärten sie an einer Pressekonferenz am Samstag aufgrund der ersten Ermittlungen. Sie gehen weiter von einem Amoklauf eines Einzeltäters aus.

Bisher hat dieser Amoklauf in München keinen Bezug zur Schweiz. Das EDA bestätigt, dass sich gemäss deutschen Behörden keine Schweizer Staatsangehörige unter den Opfern der Schiesserei in München befindenfedpol verfolgt die Situation aufmerksam und steht im Kontakt mit den deutschen Behörden.

nach oben Letzte Änderung 23.07.2016