Aktuell

Suchformular
Dokumententyp

Objekte 1 - 10 von viele

Medienmitteilungen (24.04.2015 - EJPD)

Siebter Besuch des Anti-Folter-Ausschusses in der Schweiz abgeschlossen

Bern. Die Delegation des "Europäischen Ausschusses zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe" (CPT) hat am Freitag ihren siebten Besuch in der Schweiz abgeschlossen. Während des zwölftägigen Aufenthalts besuchte die Delegation verschiedene Einrichtungen des Freiheitsentzugs in den Kantonen Genf, Neuenburg, Basel-Stadt, Schwyz, Bern, Aargau und Tessin.


Medienmitteilungen (24.04.2015 - EJPD)

Bundesrat äussert sich zu Empfehlungen des Parlaments zur Personenfreizügigkeit

Bern. Der Bundesrat hat Stellung genommen zu vier Empfehlungen der Geschäftsprüfungskommission des Nationalrats (GPK-N). Die GPK-N empfiehlt dem Bundesrat unter anderem, die Datenlage über Migrantinnen und Migranten zu verbessern. Dies als Mittel, um umfassendere statistische Analysen zu ermöglichen und um das Aufenthaltsrecht im Rahmen der Personenfreizügigkeit besser kontrollieren zu können. Der Bundesrat weist in seiner Antwort darauf hin, dass die Umsetzung dieser Empfehlungen beträchtlichen finanziellen und administrativen Aufwand bei Bund und Kantonen nach sich ziehen würde. Grundsätzlich erachtet er es aber als möglich, bestehende Datensätze zu verknüpfen, um bessere Auswertungen zu ermöglichen.


Medienmitteilungen (23.04.2015 - SEM)

Ausländerstatistik 2014

Bern. Im Jahr 2014 sind netto 2,7 % weniger Ausländerinnen und Ausländer in die Schweiz eingewandert als noch 2013. Ende 2014 lebten gesamthaft 1 947 023 Ausländerinnen und Ausländer in der Schweiz, 3,2 % mehr als im Vorjahr. Die Mehrheit der ständigen ausländischen Wohnbevölkerung (rund 68 %) stammte aus den EU-28/EFTA-Staaten.


Medienmitteilungen (23.04.2015 - EJPD)

Michael Schöll wird neuer Vizedirektor im BJ

Bern. Das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) hat Michael Schöll zum Vizedirektor und Chef des Direktionsbereichs Privatrecht im Bundesamt für Justiz (BJ) ernannt. Er tritt die Nachfolge von Monique Jametti an, die Anfang Jahr ihr neues Amt als Bundesrichterin angetreten hat.


Interviews (22.04.2015 - EJPD)

SRF1, Rundschau: Die Flüchtlinge und die Schweiz

SRF1, Rundschau: "An der Rundschau-Theke diskutiert Susanne Wille mit Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga über den angekündigten Aktionsplan der EU, mögliche Massnahmen gegen Schlepper - und wie viele Flüchtlinge die Schweiz aufnehmen soll."


Medienmitteilungen (22.04.2015 - EJPD)

Konkursverfahren: Hürden für Gläubiger beseitigen

Bern. Der Bundesrat will den Missbrauch des Konkursrechts unterbinden. Dazu will er die Hürden beseitigen, auf die geschädigte Gläubiger bei der Rechtsdurchsetzung gegen den Schuldner stossen. Er hat am Mittwoch die Vernehmlassung zu einer ensprechenden Änderung des Schuldbetreibungs- und Konkursgesetzes (SchKG) eröffnet.


Medienmitteilungen (20.04.2015 - SEM)

Asylstatistik 1. Quartal 2015

Bern. Die Schweiz verzeichnete von Januar bis Ende März 2015 total 4489 Asylgesuche. Das sind rund 21 % weniger als im vierten Quartal 2014 (5662) und 8 % weniger als in derselben Zeitperiode des Vorjahres (4894 Gesuche). Im Vergleich zum Monat Februar stieg die Zahl der Asylgesuche im März um 5 %.


Medienmitteilungen (16.04.2015 - EJPD)

Bundespräsidentin Sommaruga mit Präsident Hollande in Zürich und Lausanne

Die nachhaltige Entwicklung, das duale Bildungssystem, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und Frankreich und der kulturelle Austausch: Diese Themen haben den zweiten Tag des Staatsbesuchs von Frankreichs Präsident François Hollande geprägt. Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und ihr Gast reisten ins Knonauer Amt, nach Zürich und nach Lausanne.


Medienmitteilungen (15.04.2015 - EJPD)

Frankreichs Präsident François Hollande auf Staatsbesuch in der Schweiz

Bern. Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat den französischen Präsidenten François Hollande in Bern zu einem zweitägigen Staatsbesuch willkommen geheissen – dem ersten eines französischen Präsidenten in der Schweiz seit 1998. Im Zentrum des Besuchs von Präsident Hollande stehen die Europapolitik, die Zusammenarbeit bei internationalen Fragen und die Wirtschaftsbeziehungen.


Objekte 1 - 10 von viele