Sicherheit

Waffen

Das revidierte Waffengesetz, das am 12. Dezember 2008 in Kraft trat, erleichtert die Bekämpfung des Waffenmissbrauchs.  weiter weiter

Sprengstoff / Pyrotechnik

In der Schweiz werden jährlich durchschnittlich ca. 3'000 Tonnen Sprengmittel und 1'700 Tonnen pyrotechnische Gegenstände oder Feuerwerkskörper verbraucht. Der Grossteil der Feuerwerkskörper (rund 90 Prozent) wird importiert. weiter weiter

Polizei-Zusammenarbeit

Kriminelle überschreiten Grenzen. Internationale Polizei-Zusammenarbeit ist deshalb unverzichtbar. weiter weiter

Schutz und Sicherheit

Gemäss dem Bundesgesetz über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit sorgt das Bundesamt für Polizei in Zusammenarbeit mit den kantonalen Behörden für den Schutz der Bundesbehörden, den Schutz der Gebäude des Bundes sowie den Schutz der Personen und Gebäude, für welche der Bund völkerrechtliche Schutzpflichten erfüllen muss. mehr mehr

Polizeistruktur

Der die Schweiz prägende Föderalismus und die Dreiteilung in kommunale, kantonale und Bundesebene spiegeln sich auch in der Struktur der Polizeilandschaft. weiter<br>
  weiter

Entführungsalarmsystem

Seit dem 1. Januar 2010 verfügt die Schweizer Polizei über ein rasches und umfassendes Alarmsystem, das zum Einsatz gelangt, wenn der konkrete Verdacht oder die Gewissheit besteht, das eine minderjährige Person entführt wurde und an Leib und Leben gefährdet ist.
Für den Inhalt der Alarmmeldungen und das Auslösen des Alarms sind die kantonalen Strafverfolgungsbehörden zuständig. Die Meldungen aus der Bevölkerung werden von einem Call-Center entgegengenommen, das im Bundesamt für Polizei innert 30 Minuten aufgebaut werden kann. weiter weiter