WARNUNG: «Cyber Crime Investigation Department» malware

Informationen, KOBIK, 29.06.2012

Bern. Die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK) warnt vor einem gefährlichen Computervirus.

Der aggressive Virus sperrt Computer und fordert die Opfer per “paysafecard” zu einer Geldzahlung von CHF 100.- auf, damit sie den Computer wieder nutzen können. Nach dem Befall erscheint ein Pop-Up-Fenster auf dem Bildschirm. Der darin erscheinende Text täuscht vor, dass der Nutzer mit seinem Computer an strafbaren Handlungen beteiligt gewesen ist, darum sei der Computer gesperrt worden (siehe unten).

«Cyber Crime Investigation Department» malware

Auf keinen Fall soll der Aufforderung zur Zahlung Folge geleistet werden. Wir empfehlen bei auftauchen dieser Meldung, den Computer mit einer dem neusten Stand entsprechenden AntiVirus-Live-CD zu analysieren und den Schädling zu entfernen oder aber sich an ein Computer-Fachgeschäft zu wenden. KOBIK empfiehlt ebenfalls bei einer Infektion die verwendeten Passwörter zu wechseln.

Personen, welchen durch Zahlung des geforderten Betrages bereits ein Schaden entstanden ist, sollen bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle Strafanzeige gegen unbekannt erheben.