Sie wollen Auskunft, ob Sie im Schengener Informationssystem (SIS) verzeichnet sind

Zurück zur Seite «Dienstleistungen»

Wie bei anderen Informationssystemen besteht auch beim SIS das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob man im europaweiten Fahndungsinformationssystem verzeichnet ist oder nicht. Um dieses sogenannte direkte Auskunftsrecht geltend zu machen, benötigen wir:

  • Ein schriftliches Gesuch
  • Eine Kopie des Passes oder der Identitätskarte

Diese Unterlagen senden Sie an folgende Adresse:

Bundesamt für Polizei fedpol
Datenschutzberaterin
Nussbaumstrasse 29
3003 Bern

Die Auskunft wird ausschliesslich schriftlich, nie mündlich, z.B. am Telefon erteilt.

Unter der Voraussetzung, dass Sie ein ordnungsgemässes Auskunftsgesuch bei fedpol eingereicht haben, haben Sie ein Anrecht darauf, grundsätzlich innert 30 Tagen, ausnahmsweise innert 60 Tagen, nach Eingang Ihres Gesuches, eine Antwort zu erhalten. Kann dem Auskunftsgesuch stattgegeben werden, erhalten Sie Auskunft über sämtliche Daten, die über Sie im SIS bearbeitet werden. Die Auskunft wird verweigert, wenn die Behörde, welche die Information in das Informationssystem eingetragen hat, ein überwiegendes öffentliches Interesse, meist Fahndungsinteresse, geltend macht.

Für Ihr Gesuch können Sie die Mustervorlage des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) verwenden