Bundesamt für Polizei

Polizeiattachés

pa.jpg


Seit 1995 stationiert das Bundesamt für Polizei (fedpol) Polizeiattachés im Ausland. Diese unterstützen die Schweizer Polizei- und Strafverfolgungsbehörden bei der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität.

Derzeit sind die Polizeiattachéposten in Brasilien, Italien, Kosovo, Serbien, Thailand, Tschechien, in den USA sowie bei EUROPOL (Niederlande) besetzt.

Durch Seitenakkreditierungen konnte der Aktionsradius der Polizeiattachés (PA) wie folgt erweitert werden:

  • Malta und Slowenien (via Italien) 
  • Mazedonien, Albanien und Montenegro (via Kosovo)
  • Bosnien & Herzegowina, Kroatien (via Serbien)
  • Indonesien, Malaysia, Kambodscha, Philippinen (via Thailand)
  • Ungarn, Polen und die Slowakei (via Tschechien) 
  • Kanada (via USA)

Ausserdem ist ein Verbindungsbeamter der Schweiz bei INTERPOL in Lyon / Frankreich eingesetzt.

Anforderungen an einen Polizeiattaché
Ein Polizeiattaché ist Angehöriger der schweizerischen Mission (Botschaft, Generalkonsulat). Er muss unter schwierigen Voraussetzungen vor Ort effizient arbeiten und die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden im Gastland kontinuierlich ausbauen. Dies erfordert ein hohes Mass an Fingerspitzengefühl, Geduld, Beharrlichkeit und persönlicher Verantwortung. Ebenso wichtig für die Vermittlung von Kontakten und den Austausch von Informationen ist die Kenntnis der Entwicklungen sowohl im Gastland als auch in der Schweiz.

Aufgaben eines Polizeiattachés
Die Aufgaben eines Polizeiattachés sind vielfältig, abwechslungsreich und anspruchsvoll. Das aktuelle zentrale Thema der länderübergreifenden Kriminalitätsbekämpfung und die ständig wachsenden bilateralen Kontakte wirken sich signifikant auf die Tätigkeit eines Polizeiattachés aus. Er stellt den Informationsfluss zwischen der Schweiz und dem Gastland sicher und unterstützt die Strafverfolgungsbehörden bei der Verfolgung von Straftaten. Ein Polizeiattaché betreut Vertreter der Schweizer Strafverfolgungsbehörden bei offiziellen Dienstreisen im Gastland.

Der PA-Kanal stellt ein unabdingbares Instrument bei der Verbrechensbekämpfung und der Strafverfolgung dar. Durch ihren schnellen, sicheren und zuverlässigen Informationsaustausch auf internationaler Ebene sowie den Aufbau eines kriminalpolizeilich verlässlichen Beziehungsnetzes leisten die PA einen unersetzbaren Beitrag zur Strafverfolgung.