Bundesamt für Polizei

Empfehlungen

Wie schütze ich mich vor Falschgeld ?

 

  • Kaufen Sie ausländische Währungen im In- und Ausland nur bei Banken oder offiziellen Wechselstuben. Bewahren Sie den Geldwechselbeleg als Beweismittel auf.
  • Tätigen Sie auf keinen Fall Wechselgeschäfte auf dem Schwarzmarkt oder mit unbekannten Privatpersonen.
  • Prägen Sie sich Aussehen und die Beschaffenheit der in Banken und Wechselstuben erworbenen echten Banknoten ein. So können Sie allfällige Fälschungen eher erkennen.
  • Prüfen Sie sofort das Rückgeld. Lassen Sie sich Zeit dazu
  • Wenn Sie Zweifel an der Echtheit von Banknoten haben, lassen Sie diese unverzüglich bei einer Bank oder offiziellen Wechselstube prüfen. 

 

Wie erkenne ich Falschgeld?

Für die Erkennung von Falschgeld muss man das echte Geld kennen.

für CHF-Noten verweisen wir auf die Schweizerische Nationalbank Schweizerische Nationalbank
für EUR-Noten auf die Europäische Zentralbank Europäische Zentralbank 
für USD-Noten auf das Bureau of Engraving and Printing Bureau of Engraving and Printing
für weitere Währungen auf die Bank for International Settlements (BIS) Bank for International Settlements (BIS)

Grundsätzlich gilt: Für die Erkennung von Falschgeld benötigen Sie in der Regel keine Hilfsmittel, da die meisten Fälschungen bereits von blossem Auge erkennbar sind.

Bei Verdacht auf Fälschung raten wir einerseits zum Vergleich mit einer echten Banknote. Für das Erkennen der Sicherheitsmerkmale ist hierbei eine Lupe hilfreich. Die Sicherheitsmerkmale finden Sie auf der Website der Schweizerischen Nationalbank Schweizerischen Nationalbank. Prüfen Sie dabei mindestens drei Sicherheitsmerkmale. Besteht immer noch der Verdacht auf Fälschung, lassen Sie die Banknote oder Münze bei einer Bankfiliale oder auf einem Polizeiposten überprüfen.

Geldwechselgeschäft überlassen Sie am besten ganz grundsätzlich den Banken, Geldwechselstuben, etc.