Bundesamt für Migration

Der Bund eröffnet weitere befristete Asylunterkunft

Medienmitteilungen, BFM, 22.11.2011

Bern. Das Bundesamt für Migration BFM eröffnet in Absprache mit dem Kanton Aargau eine weitere Unterkunft der Armee für die Unterbringung von Asylsuchenden.

Die Unterkunft liegt in der Gemeinde Bettwil im Kanton Aargau und soll voraussichtlich ab Mitte Januar 2012 in Betrieb genommen werden. Geplant ist die befristete Unterbringung von 100 bis 140 Personen.

Nach den Umbrüchen in Nordafrika sind die Asylgesuchszahlen in der Schweiz angestiegen. In den ersten drei Quartalen wurden in der Schweiz 2011 total 14’711 Asylgesuche eingereicht. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Zunahme von 20.8%.

Der Bund beabsichtigt zur Entlastung der Kantone weitere Unterbringungsplätze zur Verfügung zu stellen. Das BFM ist gemeinsam mit verschiedenen Kantonsregierungen daran, weitere mögliche Asylunterkünfte zu prüfen. Personen, welche die Schweiz wieder verlassen müssen, da ihr Asylverfahren abgeschlossen wurde, sollen möglichst nicht auf die Kantone verteilt werden.

Kontakt / Rückfragen
Bundesamt für Migration, T +41 58 465 11 11, Kontakt