Erster Jahresanlass für Lernende im EJPD: Diskussion mit der Departementsvorsteherin

Medienmitteilungen, EJPD, 13.11.2009

Bern. 68 junge Erwachsene arbeiten derzeit im Rahmen ihrer Ausbildung im Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD). Am Freitag waren sie zum 1. Jahresanlass für Lernende, Praktikantinnen und Praktikanten im EJPD eingeladen. Dabei hatten sie Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch mit der Vorsteherin des EJPD, Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, über das Thema Jugendgewalt.

Die Lernenden hatten sich vor dem Anlass intensiv mit den verschiedensten Aspekten der Jugendgewalt auseinander gesetzt. Zum Start der Diskussion mit Bundesrätin Widmer-Schlumpf präsentierten sie ihre Erkenntnisse und Überlegungen zum Thema. Bundesrätin Widmer-Schlumpf ihrerseits dankte den Lernenden für ihr Engagement im Alltag und betonte, eine gründliche Ausbildung sei wichtig für den weiteren Lebensweg. In ihren Antworten auf die Fragen der Anwesenden ging sie auf verschiedene Aspekte der Jugendgewalt und des Jugendstrafrechts ein.

Die Lernenden in den verschiedenen Ämtern des EJPD bilden sich zu Kaufleuten, Büroassistenten, Informatikern, Elektronikern und Polymechanikern aus. Sie werden von einem Netz von 112 nebenamtlichen Praxisausbildnerinnen und Praxisausbildnern betreut.