Bundesamt für Polizei

Begleiter auf einer Gratwanderung: Das «Gastgeberhandbuch Sicherheit»

Medienmitteilungen, fedpol, 28.02.2008

Bern. Auch die Sicherheitskräfte der Schweiz werden im Juni im Licht der Öffentlichkeit stehen. Bei ihrem Einsatz zu Gunsten der EURO 2008 gilt es, vor den Augen der Welt die Gratwanderung zu schaffen zwischen der Rolle als «Freund und Helfer» und dem konsequenten Durchgreifen gegen Delinquenten. Ein «Gastgeberhandbuch Sicherheit» hilft ihnen dabei.

Handbuch

Mehr noch als sonst werden die Sicherheitskräfte während der EURO 2008 im Licht der Öffentlichkeit stehen. Zwar wird das Hauptinteresse dem Fussball gelten, aber auch die Sicherheitskräfte rücken in den Fokus. Es wird Fingerspitzengefühl brauchen, um in dieser Situation den richtigen Weg zu finden: Zum einen sind nämlich auch die Sicherheitskräfte in erster Linie Gastgeber. Mit ihren Massnahmen tragen sie zu einem friedlichen und freundlichen Fest bei, und damit zum Komfort der Besucherinnen und Besucher des Anlasses sowie der einheimischen Bevölkerung. In dieser Rolle sollen sie, entsprechend der erprobten 3-D-Philosophie, in erster Linie hilfsbereit und kundenorientiert arbeiten. Gleichzeitig dürfen sie aber keine Zweifel aufkommen lassen, dass sie gegen Gewalttäter und Delinquenten rasch und entschieden vorgehen. Auf dieser Gratwanderung werden die Sicherheitskräfte der Schweiz von einem Handbuch im Westentaschen-Format begleitet, das in diesen Tagen in einer Auflage von 45'000 Exemplaren schweizweit verteilt wird.

Die Inhalte dieses «Gastgeberhandbuchs Sicherheit» helfen den Polizistinnen und Polizisten, den Grenzwächterinnen und Grenzwächtern, den Angehörigen der Armee und allen anderen, die für die Sicherheit der EURO 2008 arbeiten, sich auf die Bedürfnisse von «Kundinnen und Kunden» einzustellen und deren Fragen zu beantworten. Zu finden sind da beispielsweise die Adressen der europäischen Botschaften und Konsulate in der Schweiz, Adressen und Öffnungszeiten von Sehenswürdigkeiten in den Host Cities sowie ein Spielplan mit einem Factsheet zu jedem Herkunftsland der teilnehmenden Teams.

Zum andern enthält das Handbuch aber auch Informationen, die den Sicherheitskräften bei der Erfüllung ihres eigentlichen Auftrags helfen: Pläne der Hauptschauplätze, wichtige Adressen und Telefonnummern, Informationen über Fan-Verhalten, verbotene Gegenstände und das Akkreditierungssystem der UEFA, um einige der wichtigsten Punkte zu nennen. Zum Inhalt des Handbuchs gehört auch ein Sprachführer mit gängigen Vokabeln und Wendungen für die Themenbereiche Fussball und Sicherheit in den UEFA-Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

Das Gastgeberhandbuch umfasst rund 180 Seiten und 32 Faltpläne. Dank seines Westentaschenformats kann es leicht überall hin mitgenommen werden. So werden die Sicherheitskräfte in die Lage versetzt, rasch und ohne Rückfrage in «der Zentrale» an Informationen zu kommen, die sie brauchen.

Entstanden ist das Handbuch unter der Federführung des Subteams Presse/Medien des Teilprojekts Sicherheit Öffentliche Hand UEFA EURO 2008. In dem Subteam sind die Medienbeauftragten der Polizeikorps der Austragungsorte, des Grenzwachtkorps, der Armee und weiterer Partner vertreten.

Kontakt / Rückfragen
Kommunikation und Medien fedpol
Bundesamt für Polizei
Nussbaumstrasse 29
CH-3003 Bern
T +41 31 323 13 10
Kontakt