Einführung des Visainformationssystems (VIS)

Am 11. Oktober 2011 haben die Schengen-Mitgliedstaaten das Visainformationssystem (VIS) eingeführt. Im VIS werden neu die biometrischen Daten (10 Fingerabdrücke und das Gesichtsbild) der Visumantragsteller gespeichert.

Deshalb erfassen die an das VIS angeschlossenen Schweizerischen Auslandvertretungen die biometrischen Daten von Personen, welche ein Schengen-Visum beantragen. Die Schweizerischen Auslandvertretungen werden regional gestaffelt nach folgendem Zeitplan angeschlossen (soweit bekannt):

Anschlusstermin Roll-out Region
Betroffene Schweizerische Auslandvertretungen
11.10.2011 1. Nordafrika und Inlandbehörden Kairo, Rabat, Tunis, Algier, Tripolis
  Erfolgreiche VIS-Einführung - Medienmitteilung BFM
10.05.2012 2. Naher Osten Tel Aviv, Beirut, Damaskus (geschlossen), Amman, Ramallah
02.10.2012 3.
Teheran, Kuwait, Riad, Djeddah, Dubai, Abu Dhabi
14.03.2013 4. Westafrika
Abidjan, Accra, Abuja, Dakar
5. Zentralafrika Yaoundé, Kinshasa
06.06.2013 6. Ostafrika
Addis Abeba, Antananarivo, Khartum
7. Südliches Afrika Kapstadt, Nairobi, Pretoria
05.09.2013 8. Südamerika Bogota, Brasilia, Buenos Aires, Caracas, Lima, Quito, Rio de Janeiro, Santiago de Chile, Saõ Paulo
14.11.2013 9. GUS-Zentralasien 
Kasachstan, Kirgisien, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan
10. Südostasien Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam
15.05.2014
12. Zentralamerika Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama
15.05.2014 13. Nordamerika Kanada, Mexiko, USA
15.05.2014 14. Karibik Antigua und Barbuda, Bahamas, Barbados, Belize, Kuba, Dominica, Dominikanische Republik, Grenada, Guyana, Haiti, Jamaika, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago
15.05.2014 15. Westasien Australien, Fiji, Kiribati, Marshallinseln, Micronesien, Nauru, Neuseeland, Palau, Papua-Neuguinea, Samoa, Salomoninseln, Timos-Leste, Tonga, Tuvalu, Vanuatu
01.09.2014 16. Westbalkan Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Kosovo, Montenegro,  Serbien
25.09.2014 16. Türkei Türkei
29.01.2015 17. Ukraine Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldova, Ukraine
voraussichtlich 21.04.2015 18. Russland  
voraussichtlich 19.05.2015 19. China, Japan und umliegende Staaten China, Japan, Korea (Nord), Korea (Süd), Taiwan
voraussichtlich 23.06.2015 20. Indien, Pakistan und umliegende Staaten Bangladesch, Bhutan, Indien, Malediven, Nepal, Pakistan, Sri Lanka
voraussichtlich 30.06.2015 21. Europäische Mikrostaaten
Andorra, Heiliger Stuhl, Monaco, San Marino

22. EU-Staaten nicht Schengen Irland, Vereinigtes Königreich
23. Schengen-Staaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern

 
Zur Einführung des VIS und der Erfassung biometrischer Daten finden Sie untenstehend ein Informationsblatt in verschiedenen Sprachen mit detaillierten Informationen.

Informationsblatt Visainformationssystem (VIS)